MoneYou – Die clevere Alternative zum Sparbuch

Macht „Sparen" derzeit überhaupt noch Sinn? Eine Frage, die man sich anlässlich des Weltspartags durchaus kritisch stellen sollte. Unter dem Strich lautet die Antwort: Ja, Überlegung vorausgesetzt. Vor allem mit Blick auf das allgemein niedrige Zinsniveau. „Ein schöner Urlaub oder ein Wohnungskauf. Es gibt viele Gründe, um gezielt Geld auf die Seite zu legen. Allerdings müssen Sparer heute mehr denn je auf die Verzinsung achten", erklärt Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou in Österreich. „Wichtig ist deshalb, dass Kunden selbstbestimmt über ihr Geld verfügen können." Seit September bietet MoneYou in Österreich Tages- und Festgeldkonten an.

Amsterdam, 30. Oktober 2014 – Schöner Urlaub, neues Auto oder Ausbau des Eigenheims – die Vorfreude auf all diese Dinge verschönert den Alltag. Oft hat man diese Projekte schon grob eingeplant, jetzt braucht man nur noch die für sich passende Geldanlage. Allerdings ist „ertragreiches Sparen" heutzutage zu einer Herausforderung geworden: Das allgemeine Zinsniveau ist im Vergleich zu den letzten Jahren extrem niedrig. „Die Niedrigzinspolitik der internationalen Notenbanken macht es Sparern immer schwerer, attraktive Zinsen zu ergattern", so Liesbeth Rigter, Geschäftsleiterin von MoneYou in Österreich.

 

Tages- und Festgelder: Oft besser verzinst und dabei flexibel

In Österreich sind die meisten Spareinlagen derzeit wenig attraktiv verzinst. So erhielten österreichische Privathaushalte im August 2014 durchschnittlich 0,35% p.a. Zinsen auf ihre täglich verfügbaren Bankguthaben. Für Spareinlagen mit einer vereinbarten Laufzeit von bis zu 2 Jahren wurden im Schnitt 0,62% p.a. Zinsen gezahlt (Quelle: ÖNB, Stand: Oktober 2014). „Klassische Sparbücher sind in der Regel sehr niedrig verzinst, Girokonten oft sogar noch weniger. Unterm Strich: Damit zu sparen zahlt sich nicht mehr aus", so die MoneYou Chefin. Gerade Tages- und Festgeldangebote von Online-Anbietern können da eine Alternative sein. Ihr Zinssatz liegt bei ausgewählten Anbietern teils deutlich höher – und sie bieten wesentlich mehr Flexibilität und eine ständige Verfügbarkeit der Ersparnisse. „Attraktive Zinsen und Flexibilität müssen sich nicht ausschließen. Trotzdem sollten Ersparnisse natürlich sicher angelegt und auch sofort verfügbar sein", so Rigter. MoneYou bietet österreichischen Kunden Tagesgeld und Festgeld mit einem Zinssatz zwischen 1,40 und 1,60% p.a. an: Auf Tagesgeld zahlt die Online-Marke der ABN AMRO Bank mit Stand Oktober 2014 einen variablen Zinssatz von derzeit 1,40% p.a. Auf Festgeld von MoneYou erhalten Sparer zur Zeit 1,50% p.a. (6 Monate Laufzeit) beziehungsweise 1,60% p.a. (12 Monate Laufzeit).

 

Gelungener Marktstart

Knapp zwei Monate nach dem Markstart in Österreich zieht Liesbeth Rigter eine erste positive Bilanz: „Wir sind sehr zufrieden. Unser Ansatz, den Kunden in Österreich mit unserem Tages- und Festgeld einfache, transparente Produkte mit attraktiven Zinsen zu bieten, ist gut angekommen. Mit schlanken und schnellen Prozessen, die der Kunde stets selber lenken kann, hoffen wir auch weiterhin, in Österreich zu überzeugen und den Nerv der Zeit zu treffen." MoneYou hat 2001 in den Niederlanden begonnen und ist danach in die Nachbarländer Deutschland (2011) und Belgien (2012) gegangen. „Heute haben wir mit MoneYou mehr als 400.000 Kunden, etwa die Hälfte davon in Deutschland", so Rigter.

 

Über MoneYou

MoneYou, eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank, bietet Tages- und Festgeld zu attraktiven Konditionen an. Leichte Verständlichkeit, Transparenz sowie eine moderne und nahezu papierlose Kommunikation stehen bei MoneYou im Fokus. Alle MoneYou Konten werden bei der ABN AMRO Bank N.V. in den Niederlanden, geführt. Die Konten unterliegen der niederländischen Einlagensicherung, so dass pro Sparer bis zu 100.000 Euro garantiert sind. In den Niederlanden wurde die Marke MoneYou bereits 2001 eingeführt und konnte sich dort mit seiner wachsenden Produktpalette an leicht verständlichen Bankprodukten erfolgreich im Markt etablieren. Seit 2011 ist MoneYou in Deutschland aktiv und seit 2012 in Belgien. Seit September 2014 bietet MoneYou Tages- und Festgeldkonten nach dem Cross-Border-Modell in Österreich an: Die Sparangebote werden von den Niederlanden aus angeboten – ohne eigene Niederlassung in Österreich. Weitere Informationen finden Sie unter www.moneyou.at

 

Pressekontakte

MoneYou
presse@moneyou.at
www.moneyou.at

 

public imaging Finanz-PR & Vertriebs GmbH
Kathrin Heider / Sandra Landsfried
Goldbekplatz 3, D-22303 Hamburg
Tel: +49 (0) 40 – 40 19 99 26 / -16
kathrin.heider@publicimaging.de /
sandra.landsfried@publicimaging.de
www.publicimaging.de

Schließen

Log in