Häufige Fragen

Klicken Sie auf eine der Kategorien, um direkt zu den Fragen zu gelangen.

Tagesgeld

  • Was ist ein Tagesgeldkonto?
    Ein Tagesgeldkonto ist ein variabel verzinstes Konto ohne bestimmte Laufzeit. Als Kontoinhaber können Sie täglich in beliebiger Höhe über Ihre Einlage verfügen. Ihr MoneYou Tagesgeldkonto wird in den Niederlanden mit niederländischer IBAN geführt.
  • Welche besonderen Vorteile hat ein Tagesgeldkonto?

    Ein Tagesgeldkonto bietet für gewöhnlich höhere Zinsen als ein Girokonto oder Sparbuch. Es ist täglich verfügbar, hat keine Zinsnachteile und ist flexibler als eine Festgeldanlage. Als reines Guthabenkonto kann es nicht überzogen werden. Zudem ist Ihre Einlage auf einem MoneYou Tagesgeldkonto bis zu € 100.000 pro Sparer durch die gesetzliche Einlagensicherung der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank) abgesichert.

    Da wir keinen festen Standort in Österreich haben, sparen wir Kosten, die wir Ihnen in Form von dauerhaft attraktiven Zinsen weitergeben. Die Zinserträge erhalten Sie ohne Steuerabzug, weshalb Sie sie in Ihrer jährlichen Steuererklärung angeben müssen.

  • Wer kann ein MoneYou Tagesgeldkonto eröffnen?

    Ein MoneYou Tagesgeldkonto richtet sich ausschließlich an Privatpersonen. Wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen, können Sie ein MoneYou Tagesgeldkonto eröffnen:

    • Sie sind mindestens 18 Jahre alt und handeln auf eigene Rechnung.
    • Sie haben Ihren ständigen Wohnsitz in Österreich.
    • Sie besitzen einen gültigen Pass oder Personalausweis.
    • Sie verfügen über ein österreichisches Girokonto.
    • Sie haben eine eigene E-Mail-Adresse.
    • Sie sind keine politisch exponierte Person.
    • Sie sind nicht in den USA steuerpflichtig. 
  • Können auch Minderjährige ein MoneYou Konto eröffnen?
    Das Angebot von MoneYou richtet sich derzeit ausschließlich an voll geschäftsfähige, natürliche Personen, sodass es nicht möglich ist, ein MoneYou Tagesgeldkonto für minderjährige Personen einzurichten.
  • Wie eröffne ich ein MoneYou Tagesgeldkonto?

    Sie können Ihr Tagesgeldkonto in drei einfachen Schritten direkt online eröffnen. Klicken Sie auf den Button „Tagesgeldkonto eröffnen“ und geben Sie Ihre Daten Schritt für Schritt ein. Ihr MoneYou Tagesgeldkonto ist erfolgreich eingerichtet, nachdem Sie:
    1. innerhalb weniger Minuten eine Auftragsbestätigung mit Ihren Login-Daten per E-Mail erhalten und Sie beim ersten Login auf Ihrer persönliche MoneYou Seite Ihre Kontonummer sehen
    2. die erste Überweisung (EU-Standardüberweisung) von Ihrem Referenzkonto (Ihr Girokonto bei Ihrer österreichischen Bank) auf Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto eingegangen ist,
    3. eine Kopie Ihres Reisepasses oder Personalausweises, sowie eine Kopie Ihres Adressnachweises per E-Mail an dokumente@moneyou.at oder per Post (MoneYou, Postfach 369, 1000 Wien) übermittelt haben.

  • Was ist ein Referenzkonto?
    Bei der Eröffnung eines MoneYou Tagesgeldkontos muss immer ein Referenzkonto angegeben werden. Das Girokonto muss auf denselben Namen lauten wie das MoneYou Tagesgeldkonto. Wird ein MoneYou Konto als Gemeinschaftskonto geführt, ist ein Referenzkonto notwendig, das auf die Namen beider Kontoinhaber lautet.
    Ein Referenzkonto ist zumeist das eigene Girokonto bei Ihrer österreichischen Hausbank (festes Konto), welches regulären Zahlungsverkehr (Überweisungen, Einzahlungen, Daueraufträge) ermöglicht. Aus Sicherheitsgründen können Transaktionen nur zwischen Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto und Ihrem Referenzkonto durchgeführt werden. Dieser Vorgang wird als geschlossener Zahlungsverkehr bezeichnet. Das garantiert hohe Sicherheit und dient der Absicherung Ihres Kapitals.
  • Wo finde ich die Konditionen von MoneYou?
    Die aktuellen Konditionen zu allen MoneYou Produkten finden Sie immer auf www.moneyou.at/tagesgeld.
  • Was ist eine politisch exponierte Person (PEP)?
    Eine politisch exponierte Person (PEP) ist beispielsweise ein Politiker auf höchster nationaler Ebene (Parlament/Ministerium) oder eine Person im unmittelbaren Umfeld eines Politikers, die zur Verhinderung von Geldwäsche strengeren Anforderungen unterliegen. Eine genaue Definition davon finden Sie auf www.moneyou.at/kundenservice/pep.
  • Welche Dokumente sind für den Adressnachweis zugelassen?

    Für den Adressnachweis gelten folgende gültige Dokumente, auf denen Ihre Adresse klar angeführt ist und mit der Adresse auf dem Antrag übereinstimmt:
    • Kopie des aktuellen Meldezettels
    • Kopie des aktuellen Kontoauszugs (aus den letzten 3 Monaten)
    • Kopie einer Haushaltsrechnung (Strom, Gas, Wasser)
    • Kopie einer Handy-/ Telefonrechnung (aus den letzten 3 Monaten)

  • Warum muss ich vor meiner Kontoaktivierung eine Erstzahlung von meinem Referenzkonto auf das Tagesgeldkonto durchführen?
    Die erste Einzahlung von Ihrem Referenzkonto dient ausschließlich Ihrer Sicherheit. Damit überprüft MoneYou, ob die Daten von Ihrem Kontoantrag richtig sind. Das Referenzkonto wird somit verifiziert.
  • Wie hoch sind die Mindest- und Höchsteinlagen auf ein MoneYou Tagesgeldkonto?
    Es gibt keine Mindesteinlage für ein MoneYou Tagesgeldkonto. Die Höchsteinlage beträgt € 1.000.000 pro Kundenbeziehung. Damit sind alle MoneYou Konten und Einlagen gemeint, die Sie als Kunde unter derselben Nutzer-ID unterhalten.
  • Ab wann erhalte ich bei MoneYou Zinsen?
    Zinsen erhalten Sie sofort nach der ersten Überweisung auf Ihr Tagesgeldkonto. Die rechtlich notwendige Legitimation erfolgt im Anschluss daran. Zinsen werden nach erfolgter Legitimation vierteljährlich – jeweils am Quartalsende - auf Ihr Konto gutgeschrieben.
  • Wie lautet die Internationale Bankkontonummer (IBAN) meines MoneYou Tagesgeldkontos?
    Die IBAN-Nummer Ihres MoneYou Tagesgeldkontos bzw. Ihrer Tagesgeldkonten finden Sie auf Ihrer persönlichen Seite. Bitte loggen Sie sich auf https://secure.moneyou.at/login ein, um in der Kontoübersicht Ihre IBAN zu erhalten.
  • Wie lautet der BIC von MoneYou?
    Der BIC (Bank Identifier Code) von MoneYou lautet ABNANL2A
  • Welche Voraussetzungen müssen für ein Gemeinschaftskonto erfüllt werden?
    Um ein MoneYou Gemeinschaftskonto zu eröffnen, benötigen Sie ein Referenzkonto, das ebenfalls als Gemeinschaftskonto geführt wird. Das bedeutet, dieses Referenzkonto lautet auf beide Namen. Eine weitere Voraussetzung für die Eröffnung eines Gemeinschaftskontos ist dieselbe Adresse. Beide Antragsteller müssen sich anhand einer Kopie eines Legitimationsdokumentes identifizieren.
    Ein Konto mit Vollmacht ist nicht möglich, da MoneYou sicherstellen möchte, dass jeder Inhaber eines MoneYou Gemeinschaftskontos auch uneingeschränkt über das gemeinsame Sparvermögen verfügen kann. Mit einer Vollmacht, die sich problemlos widerrufen lässt, ist dieses Ziel nicht sichergestellt.
  • Was sind die technischen Voraussetzungen für die Eröffnung eines MoneYou Kontos?
    Die technischen Voraussetzungen für eine Kontoeröffnung sind ein regelmäßiger Zugang zu einem Computer mit Internetanschluss und eine eigene E-Mail-Adresse. Um dem hohen Sicherheitsstandard für Online-Banking gerecht zu sein, verwenden Sie bitte ein aktuelles Betriebssystem, einen aktuellen Browser, eine aktuelle Anti-Viren-Software sowie eine Firewall.
    Seit 8. April 2014 bietet Microsoft für das Betriebssystem Windows XP keine Updates mehr. Deshalb unterstützt MoneYou aus Sicherheitsgründen Windows XP für das Online-Banking nicht mehr.
  • Kann ich jemandem eine Vollmacht für mein MoneYou Tagesgeldkonto erteilen?
    Bei MoneYou ist es nicht möglich, jemandem eine Vollmacht über Ihr MoneYou Tagesgeldkonto zu erteilen.
    In unseren AGB ist die Kontoführung durch Dritte ausgeschlossen. Es können keine Nachlasskonten geführt werden. Ein MoneYou Konto (Einzel- oder Gemeinschaftskonto) kann auch nicht umgeschrieben werden. Die Kundenbeziehung wird daher im Krankheits- oder Todesfall beendet.
    Bitte setzen Sie sich in diesem Fall mit uns in Verbindung. Wir besprechen mit Ihnen, wie wir die Kundenbeziehung unbürokratisch beenden können. Das Sparguthaben wird dabei im Regelfall auf das bei MoneYou hinterlegte Referenzkonto überwiesen.
  • Warum fragt MoneYou nach einem Adressnachweis und einem Legitimationsdokument?
    Vor der Erbringung einer finanziellen Dienstleistung ist jede Bank dazu verpflichtet, gemäß dem Gesetz zur Verhütung von Geldwäsche und Finanzierung von Terrorismus, die Identität des Kunden festzustellen. Auf Grund der Abwicklung der Kontoeröffnung über das Internet, muss MoneYou strenge Kriterien erfüllen. MoneYou identifiziert seine Kunden anhand eines Legitimationsdokumentes (Reisepass oder Personalausweis) sowie eines Adressnachweises (z.B. Meldezettel).


Festgeld

  • Was ist der Unterschied zwischen Tagesgeld und Festgeld?

    Tagesgeld wird auf unbestimmte Zeit und mit täglicher Fälligkeit und Verfügbarkeit angelegt. Auf dem MoneYou Tagesgeldkonto ist Ihr Guthaben jederzeit frei verfügbar. Der Zinssatz ist dabei variabel. Festgeld ist eine Anlageform für Ihr Kapital, das Sie zu einem vereinbarten Zinssatz und für einen vereinbarten Zeitraum fest anlegen. Der vereinbarte Zinssatz für Ihre MoneYou Festgeldeinlage gilt für die gesamte Laufzeit, vorausgesetzt Sie möchten diese nicht vorzeitig beenden.

  • Kann ich über mein MoneYou Festgeld vorzeitig verfügen?
    Ja, MoneYou bietet Ihnen die Möglichkeit, vorzeitig - ohne Angabe von Gründen - über Ihr Festgeld zu verfügen. Beachten Sie bitte, dass bei einem vorzeitigen Laufzeitende der vereinbarte Zinssatz nicht mehr gültig ist und Ihre Einlage mit einem Abschlag verzinst wird. Teilbehebungen sind nicht möglich.
  • Wie hoch ist die Mindest- und Höchsteinlage für MoneYou Festgeld?
    Die Mindesteinlage für eine MoneYou Festgeldeinlage beträgt € 500. Die Höchsteinlage beträgt € 1.000.000 pro Kundenbeziehung. Damit sind alle MoneYou Konten gemeint, die Sie als Kunde unter derselben Nutzer-ID unterhalten. Bei einem Gemeinschaftskonto erhalten Sie zwei Nutzer-ID, die Höchsteinlage beträgt jedoch ebenfalls € 1.000.000.
  • Wie eröffne ich ein MoneYou Festgeld?
    Für die Eröffnung eines MoneYou Festgeldkontos benötigen Sie ein bereits aktiviertes MoneYou Tagesgeldkonto, von welchem Sie in nachfolgend angeführten Schritten Guthaben auf Ihr Festgeldkonto übertragen:
    1. Loggen Sie sich auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite unter https://secure.moneyou.at/login ein.
    2. Eröffnen Sie ein Festgeld.
    3. Geben Sie die Höhe des gewünschten Betrags ein.
    4. Wählen Sie die Laufzeit.
    5. Entscheiden Sie, was am Ende der Laufzeit mit Ihrem MoneYou Festgeld geschehen soll:
     Legen Sie den Gesamtbetrag erneut zum anschließend geltenden Zinssatz fest an.
     Legen Sie nur den ursprünglichen Anlagebetrag (ausschließlich der aufgelaufenen Zinsen) erneut zu dem dann geltenden Zinssatz fest an und lassen Sie sich die Zinsen auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto auszahlen.
     Lassen Sie sich den Gesamtbetrag auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto auszahlen.
  • Welche Laufzeiten gibt es für MoneYou Festgeld?
    Die Laufzeiten für MoneYou Festgeld betragen 6 Monate oder 12 Monate. Nach Ablauf der Laufzeit können Sie Ihr Festgeld jederzeit erneut anlegen.
  • Was geschieht am Ende der Laufzeit mit meinem Festgeld?
    Sie selbst bestimmen, was am Ende der Laufzeit mit Ihrem Festgeld geschieht. MoneYou bietet Ihnen dazu drei Möglichkeiten:
    • Verlängern Sie Ihren Anlagebetrag inklusive Zinsen automatisch.
    • Verlängern Sie Ihren Anlagebetrag exklusive Zinsen automatisch. Die Zinsen werden auf Ihr Tagesgeldkonto ausbezahlt.
    • Der gesamte Anlagebetrag inklusive Zinsen wird auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto überwiesen.
    Bitte beachten Sie bei der Rücküberweisung am Ende der Laufzeit, dass Sie 25% Kapitalertragssteuer (KESt) auf Ihre Zinserträge abführen müssen. Alle Informationen dazu finden Sie unter Zinserträge richtig versteuern.
  • Wie kann ich über mein MoneYou Festgeld vorzeitig verfügen?
    Wenn Sie über Ihr MoneYou Festgeld vorzeitig verfügen möchten, folgen Sie nachstehenden Punkten:
    1. Loggen Sie sich auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite ein. Öffnen Sie die Festgeld-Übersicht und wählen Sie das entsprechende Festgeld aus.
    2. Klicken Sie auf 'Vorzeitig kündigen'.
    3. MoneYou bucht Ihr Guthaben einschließlich der aufgelaufenen Zinsen automatisch auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto um. Nach dieser Umbuchung wird das MoneYou Festgeld aufgelöst.
    Bitte beachten Sie nach der Rücküberweisung, die Brutto-Zinserträge in Ihrer Steuererklärung anzugeben. Alle Informationen dazu finden Sie unter Zinserträge richtig versteuern.


Fragen zu Kontoführung und Online-Banking

  • Was mache ich, wenn ich meine Nutzer-ID vergessen habe?

    Sollten Sie Ihre Nutzer-ID vergessen haben, kontaktieren Sie den Kundenservice per E-Mail unter kundenservice@moneyou.at. Bitte beachten Sie, dass Sie die E-Mail von der Adresse aus senden, welche in Ihren persönlichen Kundendaten hinterlegt ist. Alternativ können Sie uns auch telefonisch unter 0800 - 80 29 29 kontaktieren. Halten Sie die Antwort auf Ihre persönliche Sicherheitsfrage dazu bereit. Wir senden Ihnen dann umgehend Ihre bestehende Nutzer-ID zu.

    Um die Sicherheit Ihrer Daten und Ihres Kapitals zu gewährleisten, kann Ihre Nutzer-ID nicht automatisch oder eigenhändig über die MoneYou Webseite angefordert werden.

  • Was mache ich, wenn ich mein Kennwort vergessen habe?
    Um ein neues Kennwort anzufordern, klicken Sie im oberen Bereich der MoneYou Webseite auf „Kennwort vergessen?“ oder direkt hier.
    1. Geben Sie Ihre Nutzer-ID und den angezeigten Sicherheitscode ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie rechts auf die Pfeiltasten und Sie erhalten einen neuen Sicherheitscode. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis eine für Sie gut lesbare Kombination angegeben wird und geben Sie diese auf der Webseite ein.
    2. Beantworten Sie Ihre persönliche Sicherheitsabfrage. Anschließend senden wir Ihnen umgehend ein zeitlich begrenztes Kennwort zu. Bitte beachten Sie, wenn Sie das empfangene Kennwort aus dem E-Mail kopieren, dass Sie ein unter Umständen miteingefügtes Leerzeichen entfernen.
    Wenn Sie sich anschließend mit Ihrem temporären Kennwort einloggen, werden Sie aufgefordert, ein neues persönliches Kennwort zu wählen. Sie verfügen sofort wieder über alle Möglichkeiten auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite!
  • Ich kann mich weder mit meiner Nutzer-ID noch mit meinem Kennwort einloggen! Was kann ich tun?

    Sollten Sie Ihre Nutzer-ID und Ihr Kennwort vergessen haben, kontaktieren Sie den Kundenservice per E-Mail unter kundenservice@moneyou.at. Bitte beachten Sie, dass Sie die E-Mail von der Adresse aus senden, welche in Ihren persönlichen Kundendaten hinterlegt ist. Alternativ können Sie uns auch telefonisch unter 0800-80 29 29 kontaktieren. Halten Sie die Antwort auf Ihre persönliche Sicherheitsfrage dazu bereit. Wir senden Ihnen dann umgehend Ihre bestehende Nutzer-ID zu. Danach haben Sie die Möglichkeit, selbst ein neues Kennwort anzufordern.

    Um ein neues Kennwort anzufordern, klicken Sie im oberen Bereich der MoneYou Webseite auf „Kennwort vergessen?“ oder direkt hier.
    1. Geben Sie Ihre Nutzer-ID und den angezeigten Sicherheitscode ein. Falls Sie den Code nicht lesen können, klicken Sie rechts auf die Pfeiltasten und Sie erhalten einen neuen Sicherheitscode. Wiederholen Sie diesen Vorgang so lange, bis eine für Sie gut lesbare Kombination angegeben wird und geben Sie diese auf der Webseite ein.
    2. Beantworten Sie Ihre persönliche Sicherheitsabfrage. Anschließend senden wir Ihnen umgehend ein zeitlich begrenztes Kennwort zu. Bitte beachten Sie, wenn Sie das empfangene Kennwort aus dem E-Mail kopieren, ass Sie ein unter Umständen miteingefügtes Leerzeichen entfernen.

    Wenn Sie sich anschließend mit Ihrem temporären Kennwort einloggen, werden Sie aufgefordert, ein neues persönliches Kennwort zu wählen. Sie verfügen sofort wieder über alle Möglichkeiten auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite!
  • Warum muss ich mein Kennwort ändern?
    Die Änderung Ihres persönlichen Kennworts ist zu Ihrer eigenen Sicherheit zweimal im Jahr erforderlich. Das neue Kennwort muss sich von den letzten fünf verwendeten Kennwörtern unterscheiden, und aus mindestens 8 und höchstens 30 Zeichen bestehen und muss mindestens drei der folgenden vier Gruppen enthalten:

    - Großbuchstaben

    - Kleinbuchstaben

    - Zahlen

    - Folgende Sonderzeichen ? # . + - *

  • Welche Internet-Browser werden von MoneYou für das Online Banking unterstützt?
    MoneYou unterstützt Ihr Online Banking durch nachfolgend angeführte Internet-Browser:
     Internet Explorer Version 9 und neuere Versionen
     Firefox Version 23.0 und neuere Versionen
     Google Chrome Version 29.0.1.1547.57 und neuere Versionen
     Safari Version 6.0.4 und neuere Versionen
     Opera Version 12.14 und neuere Versionen
  • Wie lange dauert eine Überweisung auf mein Referenzkonto?

    Wenn Sie eine Überweisung von Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto auf Ihr Referenzkonto an einem Geschäftstag (Montag bis Freitag) vor 13.00 Uhr durchführen, wird der Betrag noch am selben Tag an Ihr Referenzkonto gesandt.
    Wenn Sie eine Überweisung von Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto auf Ihr Referenzkonto an einem Geschäftstag nach 13.00 Uhr, am Wochenende oder an einem Feiertag durchführen, wird der Betrag am darauf folgenden Werktag an Ihr Referenzkonto gesandt.
    Überweisungen auf Ihr Referenzkonto werden in jedem Fall spätestens am nächsten Werktag an die Empfängerbank überwiesen. Diese ist verpflichtet, Ihnen den Zahlungsbetrag unverzüglich verfügbar zu machen, nachdem der Betrag auf Ihrem Referenzkonto eingegangen ist.

    Feiertage 2016 Datum Kundenservice Zahlungsverkehr
    Neujahr 01.Jänner Geschlossen Geschlossen
    Heilige Drei Könige 06. Jänner Offen Offen
    Karfreitag 25. März Geschlossen Geschlossen
    Ostersonntag 27. März Geschlossen Geschlossen
    Ostermontag 28. März Geschlossen Geschlossen
    Tag der Arbeit 01. Mai Geschlossen Geschlossen
    Christi Himmelfahrt 05. Mai Offen Offen
    Pfingstsonntag 15. Mai Geschlossen Geschlossen
    Pfingstmontag 16. Mai Geschlossen Offen
    Fronleichnam 26. Juni Offen Offen
    Mariä Himmelfahrt 15. August Offen Offen
    Nationalfeiertag 26. Oktober Offen Offen
    Allerheiligen 01. November Offen Offen
    Mariä Empfängnis 08. November Offen Offen
    Heiligabend 24. Dezember Geschlossen Offen
    Christtag 25. Dezember Geschlossen Geschlossen
    Stephanitag 26. Dezember Geschlossen Geschlossen
    Silvester 31. Dezember Geschlossen Offen
  • Wie lange dauert eine Überweisung von meinem Referenzkonto auf mein MoneYou Tagesgeldkonto?
    Eine Gutschrift des Überweisungsbetrages von Ihrem Referenzkonto auf Ihr MoneYou Tagesgeldkonto erfolgt zeitnah, nachdem der Betrag von der Bank des Referenzkontos bei uns eingegangen ist. In aller Regel erfolgt der Zahlungseingang am nächsten Werktag auf Ihr Tagesgeldkonto.
  • Wie kann ich meine persönlichen Daten ändern?
    Ihre persönlichen Daten sind ganz einfach änderbar, indem Sie sich mit Ihrer Nutzer-ID und Ihrem Kennwort auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite einloggen. Klicken Sie im Menü auf „Persönliche Daten“ und wählen Sie aus, welche Daten Sie ändern möchten (z.B. Telefonnummer). Bestätigen Sie die Änderung anschließend mit Ihrem Kennwort.
  • Wie kann ich mein Referenzkonto ändern?

    Um Ihr Referenzkonto zu ändern, loggen Sie sich bitte auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite ein. Gehen Sie zum Menüpunkt ‚Persönliche Daten‘ / ‚Referenzkonto‘ und folgen Sie den Hinweisen zur Änderung des Referenzkontos. Bitte erteilen Sie den Auftrag mindestens zwei Wochen vor Schließung des bisher bei MoneYou hinterlegten Referenzkontos.

  • Kann ich Daten in einem bereits gestellten Antrag ändern?
    Daten in einem bereits gestellten Antrag können nicht geändert werden. Um Daten zu ändern, stornieren Sie bitte den laufenden Antrag und stellen Sie einen neuen an MoneYou.
  • Wo sehe ich meine aufgelaufenen Zinsen?
    Ihre aufgelaufenen Zinsen sehen Sie jederzeit auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite. Klicken Sie in der Übersicht auf Ihr Tagesgeldkonto oder Ihre Festgeldeinlage und sehen Sie Ihre täglich aktualisierten oder vierteljährlich gutgeschriebenen Zinsen.
    Bitte beachten Sie, dass dies Brutto-Zinsen sind und noch kein Steuerabzug stattgefunden hat. Die Zinserträge sind somit als Bruttobetrag ausgewiesen. Hier finden Sie alle Informationen zur richtigen Versteuerung Ihrer Zinsen.
  • Entstehen bei MoneYou Kosten?
    Bei MoneYou entstehen keinerlei Kosten, weder für die Kontoführung, noch für Buchungen, Transaktionen oder Überweisungen von MoneYou Tages- oder Festgeld. Es entstehen auch keine Kosten bei der Transaktion von Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto auf Ihr Referenzkonto. Eine schriftliche Aufstellung aller gebührenfreien Leistungen finden Sie in unserem Preis- und Leistungsverzeichnis.


Fragen zu Steuern

  • Warum wird die Kapitalertragsteuer (KESt) nicht automatisch abgeführt?

    ABN AMRO hat ihren Sitz in den Niederlanden und unterliegt dem niederländischen Recht. Das ist der Grund, warum ABN AMRO die Kapitalertragsteuer (KESt) nicht an das österreichische Finanzamt abführen kann. Als Kunde von MoneYou sind Sie selbst verantwortlich, die KESt aus den Zinserträgen Ihres MoneYou Tages- und/oder Festgeldes in Ihrer jährlichen Steuererklärung an das Finanzamt anzuführen. Eine genaue Erklärung finden Sie unter Zinserträge richtig versteuern.

    Gemäß dem EU-Abkommen 2003/48/EG ist ABN AMRO dazu verpflichtet, die niederländischen Steuerbehörden einmal jährlich über Ihre Kapitalerträge zu informieren. Die niederländischen Steuerbehörden leiten diese Information anschließend automatisch an die österreichischen Steuerbehörden weiter.

  • Wie gebe ich die Zinserträge in meiner Steuererklärung richtig an?
    Das Anführen der Zinserträge in der Steuererklärung ist denkbar einfach: Sie erhalten von MoneYou in Ihrer Jahresübersicht die Brutto-Zinserträge ausgewiesen, die Sie lediglich in Ihrer jährlichen Steuererklärung angeben müssen. Diese Zinserträge werden dann vom Finanzamt mit 25% versteuert. Eine genaue Erklärung finden Sie unter Zinserträge richtig versteuern.
  • Wo finde ich den zu versteuernden Betrag?
    Den zu versteuernden Brutto-Zinsertrag finden Sie in der Jahresübersicht, welche Sie automatisch von MoneYou erhalten. Diese Steuerbescheinigung wird jährlich erstellt und zeigt eine Übersicht der Jahresanfangs- und Jahresschlussbestände Ihrer Konten und Zinsen. Gleichzeitig dient die Steuerbescheinigung als formaler Rechnungsabschluss.
  • Bekomme ich auch eine Jahresübersicht, wenn ich im Laufe des Jahres meine Konten geschlossen habe?

    Wenn Sie Ihre Kundenbeziehung beenden, können Sie die Jahresübersicht einmalig während der Auflösung Ihrer Kundenbeziehung ausdrucken bzw. auf Ihrem Computer speichern. Danach haben Sie keinen Zugang mehr zu Ihrer persönlichen MoneYou Seite, also auch nicht mehr zur Jahresübersicht.

    Haben Sie Ihre Konten im Laufe des Jahres geschlossen, sind aber weiterhin MoneYou Kunde? Dann können Sie sich wie bisher auf Ihrer persönlichen Seite einloggen und zu Beginn des neuen Jahres die Jahresübersicht ausdrucken bzw. herunterladen.

  • Wie erhalte ich die Jahresübersicht?
    Melden Sie sich auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite an. Klicken Sie im Menü auf „Jahresübersicht“ und wählen Sie das Jahr aus. Anschließend steht eine PDF-Datei zum Öffnen, zum Drucken und zum Downloaden bereit.
  • Ab wann kann ich die Jahresübersicht herunterladen?
    Die Jahresübersicht wird zu Beginn des Folgejahres bereitgestellt. Über den exakten Zeitpunkt informieren wir Sie per E-Mail. Im Anschluss daran melden Sie sich bitte auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite an und klicken Sie auf den Menüpunkt „Jahresübersicht“ und das jeweilige Jahr. Die Jahresübersicht steht zum Öffnen, zum Drucken und zum Downloaden bereit und bleibt dauerhaft auf Ihrer persönlichen MoneYou Seite verfügbar.
  • Arbeiten die Finanzbehörden in den Niederlanden und Österreich zusammen?
    Wir informieren die niederländischen Behörden nur im gesetzlich verpflichteten Ausmaß. Informationen über Ihre Kapitalerträge gehen automatisch vom niederländischen Finanzamt an das österreichische Finanzamt.


Fragen zur Sicherheit

  • Sind alle meine MoneYou Konten durch das gesetzliche Einlagensicherungssystem geschützt?
    Ja, Ihr gesamtes MoneYou Kapital ist, wie auch bei allen anderen privaten Banken in der Europäischen Union, durch die gesetzliche Einlagensicherung gesichert. Als Kunde bei MoneYou ist Ihr Guthaben durch die niederländische Einlagensicherung geschützt. Diese sieht eine Entschädigung pro Sparer von bis zu € 100.000 vor. Ihre Sparanlagen bei MoneYou sind daher mit bis zu € 100.000 durch die niederländische Zentralbank (De Nederlandsche Bank) abgesichert. Haben Sie ein Gemeinschaftskonto eröffnet, gilt die Absicherung von insgesamt € 200.000.
  • Was passiert im Insolvenzfall der ABN AMRO?
    Im Insolvenzfall ist Ihr Sparvermögen mit bis zu € 100.000 durch den Einlagensicherungsfond der niederländischen Zentralbank abgesichert. Das bedeutet, dass jeder Sparer mit bis zu € 100.000 zu hundert Prozent abgesichert ist.
    Die Abwicklung der Forderungen im Insolvenzfall ist per EU-Richtlinie geregelt und sieht eine rasche Erledigung vor. Die Sicherheitseinrichtung (im Falle von ABN AMRO ist das die Niederländische Zentralbank) muss Ihre gesicherten Einlagen binnen 20 Arbeitstagen nach Antrag und Legitimierung auszahlen. Bei Vorliegen von außergewöhnlichen Umständen kann sich die Frist um 10 Arbeitstage verlängern. Soziale Härtefälle oder Kleineinlagen auf legitimierten Konten mit einer Höhe von bis zu € 2.000 müssen zeitlich bevorzugt behandelt werden.
  • Was ist ein geschlossener Zahlungsverkehr?

    Bei der Kontoeröffnung geben Sie ein österreichisches Girokonto, das auf Ihren Namen lautet, als Referenzkonto für das MoneYou Tagesgeldkonto an. Alle Ein- und Auszahlungen können Sie nur zwischen Ihrem Referenzkonto und Ihrem MoneYou Tagesgeldkonto durchführen. Das bezeichnen wir als geschlossenen Zahlungsverkehr. Wir garantieren Ihnen damit hohe Sicherheit. Auch wenn Ihr Kennwort einmal in falsche Hände geraten sollte, können keine Beträge von Ihrem Tagesgeldkonto auf ein fremdes Konto überwiesen werden. Außerdem wird zu Ihrem Vorteil sichergestellt, dass Geldwäsche- und Terrorismusfinanzierungs-Bestimmungen entsprochen wird.

  • Ist Online-Banking bei MoneYou sicher?
    MoneYou investiert regelmäßig in neue Sicherheitstechnologien. Unsere Firewall blockiert unberechtigte Zugriffe auf unsere Website, sodass Ihre Daten in unserem System gesichert sind. Wir arbeiten mit SSL-Verschlüsselung, welche dafür sorgt, dass vertrauliche Informationen im Internet mit einem sicheren Schlüssel geschützt werden. Diese Verschlüsselung ist nur Ihrem Computer und MoneYou bekannt.
    MoneYou vertraut auf VeriSign-Verschlüsselung, dem führenden Anbieter bei der Vergabe von SSL-Zertifikaten.
    Zusätzlich sichern wir Online-Banking durch die zweimal jährliche Kennwortänderung ab und bieten Ihnen das System des geschlossenen Zahlungsverkehrs zwischen Ihrem Referenzkonto und dem MoneYou Tagesgeldkonto.
  • Sind meine persönlichen Daten geschützt?
    MoneYou behandelt alle Personendaten absolut vertraulich und leitet diese nicht an Dritte weiter. Es sei denn, die Bank ist durch eine gesetzliche Bestimmung, wie beispielsweise auf Anfrage der Steuerbehörden, bei Strafverfahren oder Terrorbekämpfung, dazu verpflichtet.


Fragen zu MoneYou und ABN AMRO

  • Wer steht hinter MoneYou?
    MoneYou ist eine Marke der niederländischen ABN AMRO Bank N.V.. Eröffnen Sie ein MoneYou Konto, bedeutet das, dass Ihr Konto bei der ABN AMRO Bank N.V. in den Niederlanden geführt wird. Ihr Vertragspartner ist somit die ABN AMRO Bank N.V., Gustav Mahlerlaan 10, 1082 PP Amsterdam, Niederlande.
  • Wer ist ABN AMRO?
    ABN AMRO N.V. ist eine der größten Banken Europas und steht für über 200 Jahre Erfahrung, Kompetenz und Service. Mehr Information über ABN AMRO
  • Was bedeutet es für mich, Kunde der ABN AMRO in den Niederlanden zu sein?

    Kunde bei ABN AMRO in den Niederlanden zu sein, beinhaltet für Sie folgende Aspekte:
    - Sie erhalten eine niederländischn IBAN.
    - Dank dem vor kurzem umgesetzten SEPA-Verfahren sind alle Überweisungen im Euro-Raum absolut kostenlos und gewährleisten einen schnellen und einfachen Zahlungsverkehr.
    - Ihre Einlage bei MoneYou ist bis zu € 100.000 pro Sparer durch die gesetzliche Einlagensicherung der niederländischen Zentralbank (De Nederlandsche Bank) abgesichert.
    - MoneYou darf auf Grund gesetzlicher Bestimmungen keine Kapitalertragsteuer in Österreich abführen, deshalb müssen Sie die Steuer selbst abführen.

  • Wieso hat ABN AMRO keinen Sitz in Österreich?
    Wir legen größten Wert auf schlanke Strukturen. Das spart Kosten, wie beispielsweise Betriebsunterhaltungs- und Personalkosten, die wir Ihnen in Form von langfristig attraktiven Zinsen weitergeben.
    Jegliche Kommunikation, egal ob E-Mail oder Telefonat, findet in deutscher Sprache statt, alle Unterlagen sind auf Deutsch - das heißt, MoneYou passt seine Produkte und den Service laufend an die aktuellen österreichischen Kundenbedürfnisse an.
  • Was mache ich, wenn ich mit dem Service nicht zufrieden bin?
    MoneYou bemüht sich in jeder Hinsicht um höchste Kundenzufriedenheit. Sollten Sie dennoch mit unserem Service oder unseren Produkten unzufrieden sein, kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail an beschwerde@moneyou.at oder rufen Sie uns unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-80 29 29 an. Wir unterbreiten Ihnen innerhalb von fünf Werktagen nach Einlangen Ihrer Beschwerde einen Lösungsvorschlag, welchen Sie von unserem Beschwerdemanagement per E-Mail erhalten. Sollte die Bearbeitung länger dauern, informieren wir Sie, wann Sie mit einer Antwort auf Ihr Anliegen rechnen können. Manchmal kann es notwendig sein, Sie telefonisch zu kontaktieren, um den Sachverhalt mit Ihnen zu besprechen. In jedem Fall ist es uns ein großes Anliegen, dass Sie mit unserem Service und unseren Produkten zufrieden sind. Weitere Informationen zum Beschwerdeprozess
  • Welches Recht kommt zur Anwendung?
    Der Firmensitz der ABN AMRO Bank N.V. ist in den Niederlanden. Aus diesem Grund unterliegen alle Sparprodukte und deren Bedingungen dem niederländischen Recht.
    In strittigen Fällen können Sie sich trotzdem an die österreichische Bankenschlichtungsstelle wenden, welche Sie in Ihrem Anliegen unterstützt. Die Anschrift lautet: Wiedner Hauptstraße 63, 1045 Wien
  • Wie lautet der BIC von MoneYou?
    Der BIC (Bank Identifier Code) von MoneYou lautet ABNANL2A.
  • Wird das Bankgeheimnis eingehalten?
    Ihre Daten werden jederzeit vertraulich behandelt. Genaueres entnehmen Sie den Hinweisen zum Datenschutz sowie den Artikeln 10d und 40 der ABN AMRO Geschäftsbedingungen. Als niederländische Bank ist die ABN AMRO laut EU-Richtlinie 2003/48/EG dazu verpflichtet, die niederländischen Steuerbehörden einmal jährlich über Kapitalerträge der Kunden zu informieren. Die Meldung der Daten erfolgt nur in gesetzlichem Ausmaß. Die niederländischen Steuerbehörden leiten diese Daten im Rahmen der Vorschriften an die österreichischen Steuerbehörden weiter.

Social Media

liken Sie uns auf Facebook

Kundenservice

Schließen

Log in