Sie haben eine Beschwerde?

Das Ziel von MoneYou ist, dass Sie als Kunde zufrieden sind. Wenn Sie dennoch einmal eine Beschwerde haben, teilen Sie uns diese bitte schriftlich mit.

Wie gehen Sie vor, wenn Sie mit unserem Service nicht zufrieden sind?

Bitte senden Sie uns Ihr Anliegen oder Ihre Beschwerde vorzugsweise per E-Mail an beschwerde@moneyou.at oder alternativ per Post mit dem Betreff „Beschwerde“. Bitte beschreiben Sie genau, was Sie beanstanden. Wenn Sie Unterlagen mitsenden möchten, fügen Sie diese bitte der Beschwerde als Anhang bei.

Ein E-Mail senden Sie bitte an: beschwerde@moneyou.at

Einen Brief senden Sie bitte an:
MoneYou
Postfach 369

1000 Wien

Was geschieht, nachdem Sie uns eine Beschwerde gesandt haben?

Wir antworten binnen fünf Werktagen nach Eingang Ihrer Beschwerde und unterbreiten Ihnen einen Lösungsvorschlag per E-Mail. Sollte die Bearbeitung Ihres Anliegens wider Erwarten etwas länger dauern, informieren wir Sie umgehend, wann Sie mit einer Antwort rechnen können. Es kann unter Umständen vorkommen, dass wir Sie per Telefon kontaktieren, um den Sachverhalt mit Ihnen telefonisch zu besprechen. Auf jeden Fall sind wir bemüht, Ihnen schnellstmöglich und zu Ihrer Zufriedenheit weiterzuhelfen.

Was können Sie tun, wenn Sie mit MoneYou keine Lösung finden?

Wenn Sie mit unseren Lösungsvorschlägen nicht einverstanden sind, haben Sie dank des FIN-NET Netzwerks die Möglichkeit, sich an die österreichische Bankenschlichtungsstelle mit Sitz in Wien zu wenden. Diese berät Sie in Ihrem Anliegen und leitet Ihre Beschwerde an die für MoneYou zuständige Bankenschlichtungsstelle KiFiD in den Niederlanden weiter.

FIN-NET wurde auf Initiative der Europäischen Kommission im Jahr 2001 gegründet und ist das Netz nationaler Stellen für die außergerichtliche Beilegung von Finanzstreitigkeiten im europäischen Wirtschaftsraum. Auch die österreichische Bankenschlichtungsstelle ist Mitglied von FIN-NET. Diese gibt Auskunft über alle erforderlichen Informationen, übersetzt Ihre Anfrage in englische Sprache (Sie kommunizieren ausschließlich auf Deutsch) und leitet diese an die außergerichtliche Schiedsstelle KiFiD in den Niederlanden weiter. Im Sinne bestmöglicher europäischer Zusammenarbeit ist FIN-NET bestrebt, optimale grenzüberschreitende Lösungen für Bankkunden zu erwirken. 

 

Sie haben außerdem die Möglichkeit, die von der Europäischen Kommission eingerichtete Online-Streitbeilegungs-Plattform für die Beilegung von Streitigkeiten aus Online-Dienstleistungsverträgen zu nutzen.

 

Kundenservice

Schließen

Log in